Floristenverband > Aktuell > Nachrichtenarchiv

Archiv Februar 2016

Heinz Czeiler Cup 2016

2016-02-29 06:53 von Redaktion

11 Nachwuchsfloristen erfolgreich beim „Heinz-Czeiler-Cup“

auf der „Garten München“ am 27.02.2016

Zehn junge Floristinnen und ein Florist stellten sich am Samstag im Wettkampf und den „Heinz-Czeiler-Cup“ dem Thema Hochzeitsfloristik. Neben einem Brautschmuck mussten die Teilnehmer sowohl einen gebundenen Strauß als Hochzeitsgeschenk sowie ein floral geschmücktes Zweirad gestalten.

 

Vor den Augen der begeisterten Messebesucher entstanden wahre Kunstwerke. Passend zu zugelosten Brautkleidern, die lebensgroß den Hintergrund der Präsentation bildeten, gestalteten die Nachwuchsfloristen bezaubernde Werkstücke mit einer unglaublichen Vielfalt. Vom rundgebundenen Brautstrauß, über den Blütenschal auf gehäkelten Zierdrahtmaschen bis hin zum Brautschirm gab es eine riesige Auswahl an kreativen Werkstücken. Dies galt auch für die Blumensträuße in den verschiedensten Farben und Formen.

 

Besonders erstaunlich war der Ideenreichtum zum Wettkampfthema: Zweirad. Hier hatten die Teilnehmer  40 Minuten Zeit, um einen Roller, ein Fahrrad, ein Mofa oder eine Vespa zu schmücken.

Die Ergebnisse zu beurteilen war nicht leicht für die Jury, welche diese Aufgabe am Ende jedoch mit Fachkompetenz und Sachverstand zu bewältigen wusste und somit ein faires Ergebnis ermitteln konnte.

 

Neben Geschenken und einem Startgeld, welches den Nachwuchsfloristen vom FDF LV Bayern - Bezirksverband Oberbayern-,  für ihr Engagement zur Verfügung gestellt worden war, konnten die jungen Teilnehmer großen Applaus von den begeisterten Besuchern und  wertvolle Erfahrungen für ihre bevorstehende Abschlussprüfung sammeln.

 

 

Am Ende des spannenden Wettbewerbes stand Hanna Liess von Blumen Müssig am Rathaus als Gewinnerin mit 281 von 300 Punkten fest, gefolgt von Alicia Badura von Alois Brandl GmbH mit 278,5 Punkten. Auf Platz 3 landete
Andrea Kurz von Gärtnerei Josef Kurz mit 276,3 Punkten.

 

Voller Stolz überreichten Heinz Czeiler, Ehrenpräsident, der wie immer den Pokal stiftete zusammen mit
Erni Salzinger-Nuener, Präsidentin des FDF LV Bayern, und
Alexandra Berchtenbreiter,  Deutsche Blumenfee, die Urkunden und Blumen. Die Siegerin erhielt den diesjährigen „Heinz-Czeiler-Pokal“.

 
Heinz Czeiler Cup 2016
 
 

Endlich Florist

2016-02-21 11:22 von Redaktion

ENDLICH FLORIST
Erfolgreiche Prüflinge feiern
 
Alle sechs Prüflinge, die seit dem Beginn des Kurses "Florist im Ausnahmefall" (FiA) in insgesamt 6 Wochen ausgebildet wurden, strahlten kürzlich bei der Überreichung der Gehilfenbriefe im Rosenschloss in Gundelfingen. Der Bürgermeister Frank Kukla überbrachte die Glückwünsche der Stadt Gundelfingen.

 Die Ausstellung der floristischen Arbeiten mit wunderwollen Sträußen, kreativen Gefäßfüllungen und stimmungsvollen Plfanzarbeiten wurden am Samstag, 20.02.2016 von zahlreichen Besuchern aus nah und fern frequentiert. 
 
Dabei bewunderten die Gäste auch die bunten Blumenkränze und die herrlichen Tischdekorationen. Kommentare wie: "Das ist eine beachtliche Leistung - solch hohen Ausbildungslevel berufsbegleitend zu erreichen", klangen durch das Bildungs- und Eventzentrum des Rosenschlosses. Darüber freute sich auch der Dozent Thomas Ratschker, der die Seminarteilnehmr über ein Jahr lang in sechs Wochenphasen auf diese externe Prüfung der IHK vorbereitet hatte.
 

Unter den zahlreichen Gästen der Feierstunde waren auch der Kemptener Schulleiter Hans Etzler und der Fachbereichsleiter Josef Kraft.
Die nächste Ausbildung FiA startet am 17.06.2016.tl_files/Fotos NEU BY/Illustration/Trennlinie_Webseite_Aktuell.PNG

Koreanische Floristen zu Gast im Rosenschloss

2016-02-04 11:22 von Redaktion

Zum Abschluss ihres Seminars "FloralStylist" zeigten 
17 koreanische Floristinnen 
im Rosenschloss in Gundelfingen ihr Können.

 Es entstanden über 50 floristische Werkstücke mit ausgezeichneter Qualität. Entsprechen den Anforderungen der Floristmeisterprüfung hatten die Teilnehmerinnen drei Situationsaufgaben zu bearbeiten.

So bekamen sie ein besonderes Gebäude zu gelost und mussten dies entsprechend dem Baustil floristisch interpretieren. Alle Gebäude von Romanisch bis Moderne, so z. B. die Galluskirche in Brenz, das Ulmer Münster, die Burg in Nürnberg oder Schloss Nymphenburg waren vorher im Rahmen des Stilkundeunterrichts besichtigt und besprochen worden.

 

Die Umsetzung gelang so hervorragend, dass Altoberbürgermeister Weigl als Vertreter des Landrates Leo Schrell bei einer Arbeit zum Barock sofort an seine Heimatkirche in Freiberg erinnert wurde. Auch Werner Wittmann, der für Bürgermeister Franz Kukla gekommen war, lobte die gelungene Umsetzung der Architektur in die Sprache der Blume, die damit zeigt, wie international sie ist.

Unter den Ehrengästen war auch der neue Schulleiter der Staatlichen Berufsschule Lauingen Herr Gottfried Göppel,. Auch er war begeistert von den vielen Arbeiten. In einer weiteren Arbeit war den Prüflingen je eine Persönlichkeit zugeiteilt worden, für die sie einen passenden Strauß binden sollten.

Das Spektrum reichte dabei von der Gottesmutter Maria, Lady Diana, Barack Obama, Einstein, Mozart, Picasso bis hin zu Madonna und Pink.

Auch konnten sich die Prüflinge ihr Material selbst auswählen. Es entstanden 17 wunderschöne, typgerechte Sträuße, die die Besucher ebenso begeisterte, wie die Gefäßfüllungen. Diese ebenfalls sehr einfühlsamen Arbeiten mit vielfältigen Frühlingsblühern, aber auch Orchideen und Exoten in exklusiven Gefäßen waren  genau auf den Standort abgestimmt worden.

 Der Direktor der Korea Floral Design Academy aus Seoul, Rok Young Kim lobte die erfolgreiche und engagierte Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutscher Floristen, LV Bayern und dem ganzen Team im Rosenschloss.

  

Rosenschlossbotschafterin Sarah Straub
 

Prüfungsarbeiten

  

Prüfungsarbeiten

Foto´s Werner Appel

tl_files/Fotos NEU BY/Illustration/Trennlinie_Webseite_Aktuell.PNG